Geschichte

Schützenverein
Handorf-Langenberg

von 1959 e.V.

Fahnenweihe

Small headline

Content Bei den ersten beiden Schützenfesten in der Geschichte des Schützenvereins musste die Oldenburgische Landesfahne als Ersatz für die nicht existierende Vereinsfahne dienen.
Da auch der Schützenverein Handorf-Langenberg, wie jeder andere Verein auch, eine eigene Fahne benötigte, übernahm der Kommandeur Josef Meyer die Aufgabe und sammelte 1960 Geld für die Anfertigung der Vereinsfahne.
Im darauffolgendem Jahr fertigte er mit der Lehrerin Josefa Ostendorf einen Entwurf der Vereinsfahne an, die nach Bewilligung des Vereins in Auftrag gegeben wurde.


Schon bei dem nächsten Schützenfest im Jahr 1961 konnte der Festmarsch mit der Vereinsfahne angeführt werden, die an diesem Fest bei der Paradeabnahme auf dem Platz hinter der Schule (dem heutigen Standort der Sporthalle) geweiht wurde.
Bei der Fahnenweihe waren auch die Gastvereine aus Holdorf, Fladderlohausen und Nellinghof vertreten, die einen würdigen Rahmen boten.

Vereinsfahne wird entrollt und eingeweiht